Seit vergangener Woche tritt in den sozialen Medien eine Gruppe in Erscheinung, die sich als „Veteranen-Pool“ bezeichnet und offensiv an Soldatinnen und Soldaten, Veteranen und Reservisten herantritt, und sie an ihr „soldatisches Bewusstsein“ und an ihren geleisteten Eid erinnert. Diese Gruppierung versucht, Soldaten, Veteranen und Reservisten zu akquirieren, um sie dazu zu bringen, sich an verschiedenen Störaktionen, die sich gegen den Staat richten, teilzunehmen. Die Gruppe spricht offen davon, dass man sich im Krieg befände. Hierbei handelt es sich aber keineswegs um friedliche Demonstrationen, sondern um gewollte Provokationen gegenüber dem Staat.

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. distanziert sich in aller Form von dieser Bewegung. Diese Personen richten sich gegen alle Werte, die wir gemeinsam vertreten. Unser Bekenntnis zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung verpflichtet uns als Reservistinnen und Reservisten der Bundeswehr gegenüber dem Grundgesetz und unserem demokratischen Staat.

ENDE DER MELDUNG