um noch konsequenter gegen Mitglieder mit rechtsextremistischem Gedankengut vorgehen zu können

Berlin – Die jüngsten Meldungen in der Presse über rechtsextremistische Untaten bestärken den Reservistenverband einmal mehr, noch entschiedener gegen Mitglieder der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD) im Verband vorzugehen. Bereits in seiner Erklärung vom 18. Oktober 2008 machte das Präsidium des VdRBw deutlich, dass es den eingeschlagenen Weg der Distanzierung von extremistischem Gedankengut weiter konsequent verfolgen wird.

Pressemitteilung vollständig lesen …

Text: Pressemitteilung_Bundesgeschäftsstelle_SG Presse und Information vom 18.11.2011
Tanja Saeedi, Fon: 02 28 – 2 59 09 – 25