von links: geehrt wurden für treue 25 Jahre Mitgliedschaft und Mitarbeit im VdRBw Kohl Robert (RK Wemding), Meindl Max (RK Dillingen)

 

W.Wölfel konnte den Vertreter der Großen Kreisstadt Dillingen a. d. Donau Herrn Walter Fuchsluger, für OBgm Frank Kunz, die FwResAngel HFw Diana Genthner, Vertreter der Reservistenkameradschaften und Reservistenarbeitsgemeinschaften der KrsGrp Schwaben-Nord und nicht zuletzt die Beauftragten der Sachgebiete, INet, Schießsport, SiPol und Milit. Ausbldg, den KrsOrgLtr U. Rimschneider, die Kreisrevisoren und seinen Kreisvorstand im voll besetzen Vereinsheim der RK Donaualtheim begrüßen.

Nach dem Gedenken der Verstorbenen der KrsGrp Schwaben-Nord sowie der Soldatinnen/Reservistinnen und Soldaten/Reservisten wurde im Programm fortgefahren.

Nach dem Grußwort des Bgm W. Fuchsluger, stellte E. Link der RK-Vors Donaualtheim das Jahresprogramm mit Aktivitäten vor, eher KrsVors W. Wölfel über aktuelles aus der Verbandsarbeit, Mitgliederentwicklung und die Jahresplanung des Vereinsteils näher erläuterte. Hier wurde insbesondere auf das neue Aufnahmeformular hingewiesen, welches ausschließlich an die KrsGeschstelle zu übermitteln ist. Auch die zeitnahe Übergabe von Kündigungsschreiben an die KrsGeschStelle wurde aus ggb. Anlass angesprochen. Dass nach Auslösung von Kameradschaften, sich die Mitglieder in der RK 99 erhöhen ist nicht zu ändern; es bleibt den angeschriebenen Mitgliedern vorbehalten in welcher neuen RK sie ihre neue milit. Heimat finden wollen.

Das INet als moderne Kommunikationsform wird auch von der KrsGrp sehr ernst genommen, so der KrsSchriftfhr M. Alram. Nachdem der Verband trotz Ankündigung bisher nichts aktuelles angeboten hat, wurde sich mit einem neuen KrsINetauftritt unter www.reservisten-nordschwaben.de selbst beholfen. Die übersandten Ausführungen zur EU-DSGVO sollten ernst genommen werden. Neues für die Untergliederungen werden zeitnah weitergegeben, ggf. in Form einer Schulung HP – DSGVO etc. .

Beim Bericht RAG Schießsport war zu hören, dass 2018 noch eine KrsMstrSchaft mit zufriedenstellender Teilnahme durchgeführt werden konnte. 8 Reservisten hatten sich erfolgreich der Waffen-Sachkundeprüfung im Febr. 2019 unterzogen. Für 2019 ist eine KrsMstrschaft geplant; über die Modalitäten werden sich die RAG_Vors bei der LtrTagung am 12.04.2019 besprechen.

Zur Sicherheitspolitik berichtete Kl. Langer dass mangels Masse die geplante SiPolVeranstaltung 2018 zum 30-jährigen Krieg ausfallen musste. Weitere Vorträge werden organisiert, die Termine entsprechend mitgeteilt. Die Anmeldungen zum 12. sipol Jahresempfang fallen eher verhalten aus.

Zinnecker konnte erforderliches Leitungs- u. Funktionspersonal zu Dienstlichen Veranstaltungen gewinnen und ergänzende Worte zu Veranstaltungen finden.

Die Feldwebel für Reservistenangelegenheiten, HFw D. Genthner, stellte sich kurz vor, gab ihre neue elektr. Erreichbarkeit, Modalitäten zum Thema Bekleidung (Einkleidung, Auskleidung und Tausch) sowie aktuelles zu Dienstlichen Veranstaltungen) bekannt.

Zum Kassenwesen war vom KrsKassenwart W. Stegmüller interessantes zum Beitragswesen bei säumiger Zahlung zu hören.

Bei der Thematik Kassenrevision erinnerten die Krsrevisoren B. Schildenberger und E. König die Prüfberichte sorgfältiger zu bearbeiten und auf die Erfordernisse einer Jahresprüfung bzw. Teiljahresprüfung zu achten.

Nach der Aussprache bedankte sich KrsVors W. Wölfel bei den Teilnehmern für die konstruktiven Beiträge, schloss die Versammlung und wünschte einen guten und vor allem unfallfreien Nachhauseweg.

 

Bild: KrsGrp, W. Stegmüller

Text: W. Wölfel