Gratulation der Kreisgruppe Schwaben-Mitte zum gelungenen Neujahrsempfang, der wieder zusammen mit dem RegStab TerrAufgBwSüd in den Räumlichkeiten des Rathauses in Augsburg ausgerichtet wurde.


Teilnehmer Schwaben-Nord (stvKrsVors OTL d. R. Klaus Langer, 1.stvKrsVors H d. R. Marcus Müller und stvKrsVors SF a.D. d.R. Wolfgang Zinnecker mit KrsVors Schwaben-Mitte OSF d. R. Richard Bentner


Die Veranstaltung war gut besucht; nach der Begrüßung durch O d. R.  Hettmer, Kdr RegStabTA Süd und OSF d. R. Bentner, KrsVors Schwaben-Mitte folgten Grußworte u. a. von J. Hintersberger, MdL und Vorsitzender des Arbeitskreises Wehrpolitik der CSU Landtagsfraktion und OTL d. R. Prof. Dr. F. Lender, Landesvorsitzender der Landesgruppe Bayern des VdRBw.
Musikalisch untermalt wurde die Veranstaltung von einem Klarinettenquartett des Heeresmusikkorps 10 aus Ulm. 
   Der Höhepunkt der Veranstaltung war zweifellos der sicherheitpolitische Vortrag von Dr. Michael Wolffsohn mit dem Thema „Weltfrieden – Utopie oder Vision“. Dr. Wolffsohn, in Tel Aviv geboren ist ein deutsch-israelischer Historiker und Publizist.  Nach seinem Studium lehrt er von 1981 bis 2012 an der Universität der Bundeswehr München als Professor für Neuere Geschichte.

BIld(er) u. Text: Kl. Langer / M. Müller